Y o N a S c h a

klassischer YOGA - spirituelle NATURERFAHRUNG - keltischer SCHAMANISMUS

Startseite

Aktuelles

Yoga

Kurse

Seminare

Einzelunterricht

Meditation

Naturerfahrung
____Jahreskreisfeste
_- -
Übergangsrituale
____Medizinwanderung
____Kraftortexkursionen
____Räucherstoffe___
____Baummagie
____Elemente

Schamanismus
_- -
Übergangsrituale
____Medizinrad
____Krafttiere
____Pflanzendevas
____Pflanzenhain
____Runen

schamanische Ausbildung
_ _Weiterbildung
_--Kosten & Modalitäten
__ Teilnehmer - Feedback

schamanische Seminare
_- Baumseminare
_- Räucherseminare
_- Trommeln

schamanische Behandlung

Schwitzhütte
____Schwitzhütten spezial
__-_Teilnehmer - Infos
__-_Teilnehmer - Feedback

Visionssuche
---- mehr Visionssucheinfos
_- -
Übergangsrituale


über mich

Anmeldung

Programmheft-anfordern

Newsletter-abonnieren

 

individuelle AUSBILDUNG

keltischer Schamanismus:

YoNaScha - magischer Kreis

 


Feedback von Ausbildungsteilnehmern


Im Sommer 2013 habe ich bei Evi Huber eine private schamanische Ausbildung genossen. Ich hatte Sie im Internet gefunden und über mehrere Monate mit Ihr per Mail entwickelt, was ich brauche und für mich das Richtige ist. Ich arbeite bereits als Heilerin und Kundalini Yoga Lehrerin im Rheinland und wollte den Talenten, die in mir schlummern, Ausdruck geben. In Evi habe ich die absolut passende Lehrerin für mich gefunden. Bereits vor meiner Ankunft im Allgäu hat sie mich auf mehrere Reisen geschickt und mich auf die Zeit mit Ihr vorbereitet. Bei Ihr Daheim durfte ich dann die Welt der Bäume, Kräuter und Räucherwerke kennen lernen. Auf eine sehr angenehme und vertrauensvolle Weise hat Sie mich der Anderswelt näher gebracht und mich in meinen Fähigkeiten bestärkt. Sie ist eine phantastische Lehrerin, die mir immer wieder Sicherheit gab und mich auch los und frei ließ, wenn es sein musste. In nur 3 Tagen hat Sie mir so viel Wissen vermittelt, so dass ich heute mit ganz anderer Bewusstheit durch die Welt und Wälder gehe. Sie hat mich gerüstet für all meine Reisen in die Anderswelt und mich bestärkt auf meine innere Stimme zu Vertrauen. Sie hat mit den passenden Worten immer den Nagel auf dem Kopf getroffen und mich in den Prozessen wunderbar begleitet. Ich bin Dir Evi so dankbar für alles, was ich von Dir lernen durfte. Du bist eine fabelhafte Lehrerin und Begleiterin. 1000-DANK Manuela


Bis ganz bald

Manuela Eilers


Schamanisches Sterberitual vom 10.9.-11.9.2017

Nach dem Beginn einer neuen Lebensphase und neuem Lebensort habe ich in mir den Wunsch verspürt wirklich tiefgehend mein alten Leben hinter mir zu lassen, die vergangenen 48 Jahre.

Ich merkte an einem Punkt, dass es für mich gut ist, das nicht ganz alleine für mich zu tun, sondern die kompetente Hilfe eines Schamanen/einer Schamanin aufzusuchen.
Diese Hilfe und Begleitung fand ich dann bei meiner lieben Freundin und Kollegin Evi Huber. Ich fragte meine Spirits, ob es o.k. ist, da wir uns ja auch persönlich nahe stehen.

In Vorbereitung meines Initiationsrituals führte ich dann in der Heimat meiner Familie in Andalusien eine Medizinwanderung zu den Ahnen und Wurzelkräften durch, begleitet mit Fasten, und einer Medizinwanderung und schamanischen Reisen

zu den Ahnenthemen.

Ich bekam schon einige Informationen und sehr schöne Geschenke von Mutter Erde, die mich auf meine Sterbeinitiation vorbereitet haben.

Die Wanderung gleichte dort in der Hitze und kargen Landschaft Alemerias einer Wüstenerfahrung. Ich fand das Skelett einer fast 2m langen Schlange, direkt vor meinen Füssen.
Nur ja, ich konnte sie nicht im Ganzen mitnehmen in den Koffer im Flieger zurück.

An dem Sterberitualtag und auch die Tage davor war es sehr regnerisch und kühl. Ich hatte etwas Sorge um meine Gesundheit, ich wollte nicht unbedingt und es ist bei so einem Ritual auch nicht nötig bis zu extremen Grenzen zu gehen. Manches Mal aber vielleicht auch doch.
Am Mittag aber liess der Regen nach und ich konnte regenfrei das ganze Ritual erleben.

Besonders hat mir gefallen, dass ich von Evi eine klare Struktur an die Hand bekommen habe, die mich einfach auch getragen hat und einen Rahmen vorgegeben hat,
innerhalb dessen, ich aber ganz frei war.

Ich habe einige Details selbst gewählt, wie zum Beispiel mein Sternenmedizinrad bauen, ein Leichenhemd und ein Visionstuch zu nähe und am Morgen nach dem Ritual in mein neues Leben zu tanzen...

Der Abend mit seinem magischen traumschönen Sonnenuntergang werde ich sicher nie vergessen. Es war ein besonderes Geschenk in Vorbereitung der Nacht und wie ein Versprechen, alles was, endet, hat auch einen Anfang.

Die Nacht war sehr laut, das hat mich am Meisten erstaunt, wie laut es in unserer Welt ist, und wie schwer es manchmal ist, so in seine STILLE zu finden.

Es knabberte abwechselnd eine Maus links und eine Maus rechts neben meinen Ohren die ganze Zeit hindurch. Ich wartete nur noch bis eine über mich rennen würde.

Die Nacht ist als Wachnacht gedacht, so versuchte ich eben wach zu bleiben. Der Tod, den ich schon immer eher als "Freund" sehe und begreife kam auch recht bald,

wir hielten lange ein Schwätzchen am Feuer. Er klagte mir dann sein Leid, das fand ich irgendwie witzig. Keiner mag ihn alle hassen ihn, dabei ist er doch nur derjenige, der die Seelen hinüberbringt...auf die andere Seite.

Ich wollte ihn schon fast tröstend berühren, er rief halt diese Berührung kann tödlich enden.
Nun dann gingen wir noch eine Weile des Weges und ich schlummerte dann doch mal kurz ein...
irgendwann früh morgens, als es zu Dämmern begann, wurde mein Geist wieder klarer.
Es formte sich ein Satz in mir, wie ich so die Nacht Revue passieren liess, mit seiner lauten Qualität...

der Tod ist die Stille...

Ich brachte dies als Botschaft für mich in den Neuen Morgen ins neue Leben. Ich werde nun regelmässig in die Stille gehen und diese Qualität mehr und mehr in mein Leben integrieren.
Einige Tage später fand ich auch in Form dieses Bildes eine Verstärkung der Botschaft.
Der Fuchs, der vor einem Jahr in Schädelform zu mir kam und an meinem Ahnenstab hängt, stellt für mich die Stille dar.
Ich sah dieses Bild und wusste, der Fuchs ist die Stille,
er ist nun mein Lehrmeister für die kommende Zeit.

Danke Evi, du bist eine tolle Lehrerin, Begleiterin und Freundin!!!

Ana López, 20.09.17


Ausbildung

Infos zum OGHAM-Alphabet- Baummagie

____Baumseminare

____Pflanzendevas

-----nach oben

Impressum


 

Sie suchen ...ein
besonderes Geschenk?

GUTSCHEINE
für
YoNaScha
Seminare und Veranstaltungen

anfordern